Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Abteilung: Adlershof - Wagner-Régeny-Straße

HU Berlin | Technische Abteilung | Referate | Bau­management | Bauprojekte | Abgeschlossene Bauprojekte :

Adlershof - Wagner-Régeny-Straße

Adlershof: Neubau einer Speicherbibliothek

 

Seit 2001 waren die Speicherbibliothek und das Archiv der Universitätsbibliothek auf der Grundlage eines auf 15 Jahre abgestellten Nutzungsvertrags in einem Gebäude des Landesarchivs am Eichborndamm untergebracht. Auf Grund des gestiegenen Eigenbedarfs des Landesarchivs sollte ein Teil der Flächen bereits Ende 2014 freigezogen werden. Hierfür musste die Universität rechtzeitig Ersatzflächen zur Verfügung stellen. Die weiteren Flächen wurden in 2016 zurückgegeben.

 

Im Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung hatte die HU entschieden, die bis Ende 2014 herzustellenden Archiv- und Magazinflächen in einem Neubau in Adlershof zu schaffen. Die Planung der Technischen Abteilung hat dafür eine modulare Bauweise entwickelt, welche eine stufenweise Erweiterung erlaubt und damit eine nachhaltige Nutzung gewährleistet. Das eingeschossige Gebäude übernimmt die Lagerung von Buchbeständen, welche aus Kapazitätsgründen nicht in der zentralen Bibliothek in Mitte gelagert werden können. Gleichzeitig dient die Speicherbibilothek auch zur Langzeit-Lagerung von Beständen, die konstanter klimatischer Bedingungen bedürfen. Die Bestände wurden in Kompaktanlagen als Rollregalanlagen untergebracht. Hierfür wurden rund 21.000 laufende Regal-Meter zur Verfügung gestellt. Das Gebäude wurde so geplant, dass auch die Bestände, welche Ende 2015 umgezogen wurden, im Gebäude Platz fanden. In einem ersten Schritt wurden zunächst die Flächen für die Speicherbibliothek fertig gestellt. Anschließend wurden in dem noch nicht ausgebauten Gebäudeteil die Flächen für das Universitätsarchiv hergestellt.
 

Mit dem 1.Bauabschnitt wurde Anfang 2014 begonnen. Am 26. Mai 2014 konnte bereits das Richfest im Beisein der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Treptow-Köpenick, und des Vizepräsidenten für Forschung der Universität, Herrn Prof. Dr. Peter Frensch, gefeiert werden. Die Fertigstellung erfolgte in 2015, so dass in einem weiteren Schritt die Flächen für das Universitätsarchiv ausgebaut und in 2016 an die Nutzer übergeben werden konnten.

Für den 1.Bauabschnitt standen knapp 4,0 Mio. € zur Verfügung.

 

Architekten:

Humboldt-Universität zu Berlin / Technische Abteilung / Baumanagement

Ansprechpartner:

 Tobias Willeke
E-Mail: tobias.willeke@uv.hu-berlin.de
Telefon: +49 30 2093-99804
Fax: +49 30 2093-99802

 

Quelle: https://www.ta.hu-berlin.de/webcontent-927 | Stand vom 03.06.2020, 12:32 Uhr