Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Abteilung: Virtuelle Arbeitsplätze

HU Berlin | Technische Abteilung | Service :

Virtuelle Arbeitsplätze

Was bitte, sollen wir darunter verstehen?

Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihre Computer-Arbeitsumgebung nicht nur von der Arbeit aus, sondern überall, wo es Internet gibt, benutzen können. Dabei bleiben Ihnen alle geöffneten Dokumente und Programme erhalten. Alles, was Sie dazu benötigen, ist lediglich ein aktueller Webbrowser. Sie müssen weder irgendwelche Software installieren, noch müssen Sie bestimmte Computer oder Endgeräte benutzen.

Wie geht das?

Wir haben hier virtuelle Computer installiert, deren Tastatur und Bildschirm von überall her "fernbedient" werden kann. Ausser Ihnen sind diese Arbeitsplätze niemandem zugänglich und jeder Datenverkehr ist nach aktuellen Standards verschlüsselt.

Was muss ich konkret tun, um damit arbeiten zu können?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Dann richten wir Ihnen einen virtuellen Arbeitsplatz ein. Lesen Sie dann unten stehende Hinweise und benutzen den Link "My Desktop", um sich anzumelden. Sie können dann sofort loslegen:

Einige Hinweise zur Arbeit mit virtual Desktops

Einschränkungen

Derzeit testen wir noch die Möglichkeiten dieser Technologie - auch, wenn Sie sie schon benutzen können. Wir können daher zur Zeit nicht für die ständige Verfügbarkeit der Dienste und die Sicherheit Ihrer Daten garantieren.

Anmeldung

Mit den von uns erhaltenen Zugangsdaten können Sie sich am System anmelden. Ist dies erfolgreich, können Sie sofort mit ihrer Arbeitsumbebung arbeiten. 

Oberfläche

Sie arbeiten hier nicht mit Windows, können aber den Großteil Ihrer Dokumente weiterhin benutzen. Die Bedienoberfläche sollte sich intuitiv erschließen - probieren Sie huhig ein wenig herum. 

ein Menü, welches Ihnen ermöglicht, Dateien von und nach dem entfernten Rechner zu kopieren,
die Zwischenablage zu verwalten, sowie weitere persönliche Einstellungen festzulegen.
 
Um dieses Menü an- oder abzuschalten, benutzen Sie, wenn Sie an einem Computer mit Tasatur sitzen,
die Tastenkonfiguration Strg-Alt-Großschreibtaste.
Sollten Sie gerade einTablet benutzen, können Sie das Menü vom linken Rand hereinwischen.
Über dieses Menü können Sie auch die Bildschirmtastatur einschalten, wenn Sie gerade ein Mobilgerät benutzen.
 
 
Dateien kopieren
 
Dateien auf den virtuellen Dektop kopieren:
Mit einem modernen Webbrowser reicht es in der Regel, Dateien vom lokalen Rechner einfach auf die entfernte Arbeitsfläche zu ziehen.
 
 
 
Arbeit beenden
 
Normalerweise reicht es, den Bowser bzw. das entsprechende Fenster einfach zu schließen.
Sollten Sie sich an einem fremden Computer (Urlaub, Internetcafé etc.) befinden, können Sie sich über genanntes Menü von Ihrem Arbeitsplatz abmelden.
Auf jeden Fall bleiben Ihnen alle geöffneten Programme und Dokumente erhalten, so dass die an einem anderen Ort jederzeit ihre Arbeit wieder aufnehmen können.
 

Wenn Sie mit dem virtuellen Desktop arbeiten, haben Sie Zugriff auf ein Kontextmenü, welches Ihnen ermöglicht, Dateien von und nach dem entfernten Rechner zu kopieren, die Zwischenablage zu verwalten, Dateien zu kopieren, sowie weitere persönliche Einstellungen festzulegen.

 
Um dieses Menü an- oder abzuschalten, benutzen Sie, wenn Sie an einem Computer mit Tasatur sitzen,
die Tastenkonfiguration Strg-Alt-Großschreibtaste.
Sollten Sie gerade einTablet benutzen, können Sie das Menü vom linken Rand hereinwischen.
Über dieses Menü können Sie auch die Bildschirmtastatur einschalten, wnn ihr Arbeitsgerät keine physische Tastatur besitzt.

Dateien kopieren

Dateien auf den virtuellen Dektop kopieren: Mit einem modernen Webbrowser reicht es in der Regel, Dateien vom lokalen Rechner einfach auf die entfernte Arbeitsfläche zu ziehen. Sollte dies nicht funktionieren, haben Sie die Möglichkeit, über das Kontextmenü den Ort ihres Rechners (/home/IhrAnmeldename/Desktop) auszuwählen, und den Knopf "Dateien hochladen" zu drücken.
Beachten Sie bitte, dass wir immer noch mit einem Webbrowser arbeiten, und der Bequemlichkeit daher gewisse Grenzen gesetzt sind. 
So ist es beispielsweise nicht möglich, ganze Unterordner zu kopieren.
Dateien, die Sie herunterladen, werden wie ein normaler Download von Ihrem Webbrowser gehandhabt und i.d.R. im Download-Verzeichnis abgelegt.

Arbeit beenden

Normalerweise reicht es, den Bowser bzw. das entsprechende Fenster einfach zu schließen.
Sollten Sie sich an einem fremden Computer (z.B. Urlaub, Internetcafé etc.) befinden, sollten Sie sich über genanntes Kontextmenü von Ihrem Arbeitsplatz abmelden.
Auf jeden Fall bleiben Ihnen alle geöffneten Programme und Dokumente erhalten, so dass die an einem anderen Ort jederzeit ihre Arbeit wieder aufnehmen können.
 
Für Fragen und Anregungen kontaktieren Sie mich gern.
Wer des Englischen mächtig ist kann hier an dieser Stelle mehr erfahren:

 

Quelle: https://www.ta.hu-berlin.de/virtualwork | Stand vom 03.06.2020, 12:29 Uhr