Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Abteilung: Arbeitsmedizinisches Zentrum der Charité

HU Berlin | Technische Abteilung | Partner :

Arbeitsmedizinisches Zentrum der Charité

Die Betriebsärztinnen und Betriebsärzte des Arbeitsmedizinischen Zentrums (AMZ) der Charité-Universitätsmedizin Berlin beraten die Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und die Führungskräfte der Humboldt-Universität zu Berlin in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Die Aufgaben der Betriebsärztinnen und Betriebsärzte ergeben sich aus dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) sowie aus einer konkreten Vereinbarung zwischen dem Arbeitsgeber und den Personalräten (DGUV Vorschrift 2). Grundlage ihrer Arbeit ist die Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG.

Die Betriebsärztinnen und Betriebsärzte sind bei der Anwendung ihrer arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Fachkunde weisungsfrei und unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht.

Seit 2008 sind arbeitsmedizinische Vorsorgen in der Arbeitsmedizinischen Vorsorgeverordnung (ArbMedVV) gebündelt. Es wird zwischen Pflicht-, Angebots- und Wunschvorsorge unterschieden. Der konkrete Bedarf an arbeitsmedizinischer Vorsorge wird durch die Führungskraft auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung mit Unterstützung der Betriebsärzte ermittelt.

Eine Zusammenfassung zur ArbMedVV soll Sie bei der Arbeit unterstützen.

Die Vorsorgekartei wird an der Humboldt-Universität zu Berlin dezentral bei den Führungskräften
geführt. Die Führungskraft informiert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der jährlichen Unterweisung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz über die Gefahren ihrer Arbeit, die notwendigen Schutzmaßnahmen, der Ersten Hilfe sowie über die konkrete Arbeitsmedizinische Vorsorge.

Wir sind gerade in Absprache mit der Arbeitssicherheit dabei, das Verfahren für Sie zu vereinfachen.

 

Bitte BEACHTEN

Die Terminvergabe erfolgt ab September 2023 über amz-anmeldung@charite.de

Zur schnellen Bearbeitung geben Sie bitte im Betreff HU Vorsorge oder Beratung an.

Weiterhin benötigen wir folgende Daten:

•      Name, Vorname, Geburtsdatum

•      Fakultät

•      Tätigkeit

•      Privatanschrift

•      Telefonische Erreichbarkeit

sowie eine kurze Beschreibung des Anliegens (arbeitsmedizinische Vorsorge, Reisemedizinische Beratung, BEM Verfahren, psychologische Beratungen, Attest für neue Arbeitsplatzbrille, Arbeitsplatzgestaltung, Empfehlungen mit Tätigkeitsbeschreibungen etc.)

Zur Terminvereinbarung werden wir umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Anfragen wegen vertraulicher Beratungen werden an die zuständige/n Betriebsärztin/Betriebsarzt weitergeleitet.

 

Please note

appointments from September 2023 must be made via amz-anmeldung@charite.de

In order to process your appointment request as soon as possible and to direct you to the right person, please enter your employer “HU” in the subject line.

We also need the following data from you:

•            Surname, First name

•            Date of birth

•            Department

•            Job role

•            Private address

•            Private Tel. number

Please state a brief description of the issue such as preventive occupational health care, travel medical advice, BEM procedures, psychological advice, certificates for new workplace glasses, workplace equipment etc.)

*Inquiries about confidential advice will be forwarded to the responsible occupational health doctor.

We will contact you immediately to arrange an appointment.

 

Bitte bringen Sie nach Terminvereinbarung Ihre Sehhilfen, Ihren Impfausweis sowie ggf. vorhandene ärztliche Unterlagen mit.

Das Arbeitsmedizinische Zentrum befindet sich in der Turmstraße 21 in 10559 Berlin Moabit - die Adresse und den Lageplan finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Angebotsvorsorge, ArbMedVV Teil 4, „Tätigkeiten an Bildschirmgeräten“ kann bei Bedarf auch in den Bereichen stattfinden. Dazu vereinbaren Sie bitte direkt mit den Betriebsärzt:innen

einen Termin (die Bereichsbetreuung der Betriebsärzt:innen finden Sie im unteren Teil dieser Seite).

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz wird an der Humboldt-Universität zu Berlin durch ein Arbeits- Gesundheits- und Umweltschutzmanagementsystem (AGUM) zunehmend systematisch organisiert.

Alle bisher erarbeiteten neuen Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz finden Sie dort.

Auf den Seiten der Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Referat für Arbeits- und Umweltschutz) gibt es eine Reihe weiterer Informationen.

Mit der Verwaltungsanweisung über Verfahren und Zuständigkeiten zur Umsetzung von Rechtsvorschriften des Arbeits-, Gesundheits- und des Umweltschutzes an der Humboldt-Universität zu Berlin wurde ein wichtiger Schritt getan, um die Verantwortlichkeiten im Gesundheitsschutz in der Organisation der Humboldt-Universität zu Berlin festzulegen.

Führungskräfte haben eine große Verantwortung in der Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie gelten als Vorbilder und können insbesondere über einen gesundheitsförderlichen, mitarbeiterorientierten Führungsstil physische und psychische Gesundheit im Betrieb erhalten und fördern. Sie können und „müssen“ dafür die im Arbeitsschutzgesetz verankerte Gefährdungsbeurteilung nutzen. Dabei werden sie von den Fachkräften für Arbeitssicherheit und den Betriebsärzt:innen unterstützt.

Die Erhaltung und Förderung der psychischen Gesundheit im Betrieb ist aktuell ein wichtiges Thema, deshalb möchten wir Sie bei diesem Prozess begleiten und stellen Ihnen unsere Fachexpertise zur Verfügung. Die Erhebung der speziellen Gefährdungsbeurteilung „Psychische Belastungen“ bei den MitarbeiterInnen an der HUB ist in einem zwischen Universitätsleitung und Personalräten abgestimmtem Konzept auf der Grundlage der Empfehlung der Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit festgelegt worden. Fragebogen zur Erhebung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz.
Das Konzept berücksichtigt die absolute Vertraulichkeit der erhobenen Daten durch die Betriebsärzte im Rahmen ihrer ärztlichen Schweigepflicht. Zurzeit wird das Konzept im Verwaltungsbereich pilotiert.

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit bietet zahlreiche Hilfestellungen wie z. B. einen Ordner

„Kein Stress mit dem Stress“ oder ein e-learning für Führungskräfte.

Auch für Beschäftigte gibt es jetzt ein einzigartiges Tool zur Förderung ihrer psychischen Gesundheit:

https://www.psyga.info/fileadmin/eLearning-Tools/eLearning-Tool_Beschaeftigte/index.html#/intro

dessen Nutzung und Weiterverbreitung wir ausdrücklich empfehlen.

 

Wenn Sie Probleme oder Fragen zur Gesundheit am Arbeitsplatz haben, können Sie uns jederzeit per E-Mail kontaktieren.

 

Ihre betriebsärztlichen Ansprechpartner:innen:

 

 

 

Zuständigkeitsbereiche

Erreichbarkeit

 

 

 

 

Frau Dr.

Ute Anske

Arbeitsschutzausschuss

AG Gesundheit des GPR

Universitätsleitung

Universitätsverwaltung

Zentrale Organe und Gremien

Lebenswissenschaftliche Fakultät

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche Einrichtungen

Zentraleinrichtungen

 

 

 

 

ute.anske@charite.de

 

 

Herr Filip Savov

Juristische Fakultät

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät

Philosophische Fakultät

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Theologische Fakultät

 

 

filip.savov@charite.de

 

 

Postanschrift:

 

Arbeitsmedizinisches Zentrum
Charité-Universitätsmedizin Berlin
Turmstraße 21, intern Haus F
10559  Berlin
 

 

Das AMZ, Standort Turmstraße, können Sie von den Charité-Standorten CCM und CVK auch mit einem Charité-Shuttle-Service erreichen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Shuttlefahrplan.

 

Lageplan und Verkehrsverbindungen, ehemaliges Krankenhaus Moabit

 

 

 

 

Quelle: https://www.ta.hu-berlin.de/amz | Stand vom 02.03.2024, 09:35 Uhr